Johnson erhofft ernstes Gespräch in Moskau

06.03.2017 15:00 287

Großbritanniens Außenminister, Boris Johnson, vermerkte, er werde bei bevorstehenden Gesprächen mit seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow Russland dazu auffordern, sein Verhalten zu ändern und internationales Vertrauen zurückzugewinnen, teilt The Associated Press mit.

„Lasst uns ehrlich sein, Russland ist zu verschiedenen unguten Sachen fähig“, sagte Johnson in Bezug auf russische Cyber-Angriffe und Einmischungen auf dem Balkan und in der Ukraine.

Ihm zufolge soll sich Russland ändern und zeigen, dass man ihm wieder vertrauen kann. Niemand wolle einen neuen Kalten Krieg, sagte Johnson.

„So ist es lebenswichtig, dass wir versuchen, die Russen zu kontaktieren, und wir versuchen, ihre Politik zu gestalten und ihnen zu helfen, den besseren Weg zu gehen“, betonte der britische Außenminister.

Das genaue Datum des Besuchs von Johnson in Russland ist noch nicht bestätigt.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-