Premier: Von Blockade im Donbass profitiert Russland

02.03.2017 13:46 317

Der ukrainische Premierminister Wolodymyr Hrojsman ist überzeugt, dass die derzeitige Blockade im Donbass direkt oder indirekt im Interesse der Russischen Föderation liegt.

Das erklärte er auf der Konferenz „Transformation17. Was verändern Reformen im Leben der Ukrainer“, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Unter dieser Blockade leidet die Ukraine. Diese Blockade liegt direkt oder indirekt im Interesse Russlands. Unsere Aufgabe ist heute, alles dafür zu tun, dass uns niemand auf diesem Weg anhält“, sagte Hrojsman.

Ihm zufolge versuchen bestimmte Kräfte, die wirtschaftliche Entwicklung in der Ukraine zu stoppen.

„Sobald wir beginnen, auf die Beine zu kommen, und versuchen, schnell, ernst voranzukommen, werden uns künstliche Probleme bereitet, einschließlich der Blockade, die absolut künstlich geschaffen ist“, fügte der ukrainische Regierungschef hinzu.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-