Präsident von Lettland: Kreml-Propaganda hat keinen besonderen Einfluss auf Bürger

521
Ukrinform
Die Versuche Russlands, durch die Politik einer „weichen Gewalt“ Einfluss auf die Einwohner Lettlands zu haben, habe keinen besonders großen Erfolg, erklärte im lettischen Fernsehen der lettische Staatspräsident Raimonds Vējonis, berichtet Online-Nachrichtenmagazin Delfi.

Laut Vējonis haben diese Bemühungen nicht solches Ergebnis, wie es sich die andere Seite wünscht.

Auf die Frage, ob Lettland überhaupt russischsprachige Medien braucht, betonte der lettische Präsident, sie seien notwendig, weil es einen Teil der Gesellschaft gebe, der russisch spreche, daher solle man die Sendungen im öffentlichen Fernsehen und im Radio und, soweit es möglich, im privaten Fernsehen auf Russisch erhalten. „Aber die Frage ist natürlich über den Inhalt“, sagte Raimonds Vējonis.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-