Einfuhr von Kulturgut: Poroschenko eröffnet Gemäldeausstellung statt Vernehmung in DBR

Einfuhr von Kulturgut: Poroschenko eröffnet Gemäldeausstellung statt Vernehmung in DBR

Ukrinform Nachrichten
Der ehemalige Präsident der Ukraine Petro Poroschenko ist heute zur Vernehmung bei dem Staatlichen Ermittlungsbüro (DBR) im Fall über eine unrechtmäßige Einfuhr von Kulturgut nicht erschienen.

Zum Zeitpunkt der Vernehmung eröffnete Poroschenko eine Ausstellung von Gemälden aus der Familiensammlung im Iwan-Hontschar-Museum, berichtete ein Korrespondent von Ukrinform. Nach Videos des DBR über die „geheime Einfuhr und geheime Ausfuhr von 43 Kunstwerken“ wird die Ausstellung gerade um 11 Uhr am 26. Mai eröffnet, sagte der Ex-Staatschef. Auf der Ausstellung sind ihm zufolge Originale der Zollanmeldungen sowie Zahlungsunterlagen zu sehen.

Das Staatliche Ermittlungsbüro veröffentlichte auf seinem Youtube-Kanal ein Video, in dem Poroschenko zum Vernehmung vorgeladen wurde. Er sollte zur Vernehmung um 11 Uhr am 26. Mai erscheinen. Das DBR ermittelt gegen Poroschenko wegen der Verletzung des Zollrechts bei der Einfuhr von Kulturgut.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-