Wiktor Medwedtschuk und TV-Sender 1+1 verbreiten in der Ukraine russische Falschinformationen über Covid-19 - US-Außenministerium

Wiktor Medwedtschuk und TV-Sender 1+1 verbreiten in der Ukraine russische Falschinformationen über Covid-19 - US-Außenministerium

Ukrinform Nachrichten
Vor dem Hintergrund der globalen Bemühungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie führt Russland eine Desinformationskampagne gegen die USA über die Herkunft des Coronavirus durch.

Das erklärte der stellvertretender Staatssekretär im US-Außenministerium, George Kent, in einer Videokonferenz von German Marshall Fund zu den Beziehungen zwischen den USA und Osteuropa am Mittwoch, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Wenn wir nach Wegen zur Überwindung der Krise suchen, unternimmt Russland weiterhin Anstrengungen für die Verbreitung der Desinformationen, betonte er. Russland lüge über die Herkunft des Virus. Das werde in der Ukraine, Armenien über die kontrollierten Medien verbreitet.

Nach Worten von Kent wurden die von Russland angestifteten Falschmeldungen vom ukrainischen TV-Sender „1+1“, der dem Unternehmer Ihor Kolomojskyj gehört, verbreitet. So berichtete die Sendung „Geheimmaterial“ auf „1+1“ über angebliche amerikanische Labors für die Entwicklung von biologischen Waffen in der Ukraine. Laut Kent habe Wiktor Medwedtschuk diese Geschichte in der Ukraine in Umlauf gebracht. Er bezeichnete Medwedtschuk als einen im KGB ausgebildeten Rechtsanwalt, wegen dessen Befangenheit Wasyl Stus (der ukrainische Dichter und Dissident, mehrmals in der Sowjetunion verurteilt, starb 1985 in einem Straflager – Anm. der Red.) in den 70-Jahren nach Sibirien, in den GULAG geschickt wurde. Über amerikanische Biowaffen in der Ukraine hätten viel russische Propagandamedien berichtet, dazu hätte auch ein Vertreter der so genannte „Volksrepubliken“ in der Ostukraine geäußert.

Nach Angaben der ukrainischen Organisation „Detector Media“ wurde die Sendung „Geheimmaterial“ über die amerikanischen Labors am 27. April gestrahlt. Es wurde berichtet, das Journalisten aus Europa angeblich 4000 Labors entdeckten, in denen die USA neue Viren entwickeln und dass das US-Verteidigungsministerium das angeblich bestätigte.

Laut „Detector Media“ basierte diese Sendung auf Informationen, die auf der Webseite der Partei „Oppositionelle Plattform – Für das Leben“ veröffentlicht wurde. Der Parlamentsabgeordnete von dieser Partei Wiktor Medwedtschuk veröffentlichte auf der Webseite einen Brief an die ukrainische Führung über 15 Militär-Labors der USA, die angeblich in der Ukraine funktionieren.

Die US-Botschaft in Kyjjw dementierte am 23. April diese Information.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-