Facebook will Einmischung in ukrainische Wahlen verhindern

Facebook will Einmischung in ukrainische Wahlen verhindern

Ukrinform Nachrichten
Facebook wird im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen die politische Werbung in der Ukraine aus dem Ausland verbieten. Außerdem wird das soziale Netzwerk die Regeleinhaltung strenger kontrollieren.

Das antwortete das Unternehmen auf eine Anfrage des eigenen Korrespondenten von Ukrinform in New York. Facebook verfüge über notwendige Instrumente, um zu bestimmen, welche Aktivitäten und Anzeigen aus dem Ausland stammen, heißt es. Wie groß ist die Gefahr der Wahleinmischung in der Ukraine wollte Facebook nicht kommentieren.

Die neuen Regeln werden in der Ukraine ab 1. Februar 2019 eingeführt. Die Präsidentschaftswahlen finden im Land im März 2019 statt.

Zuvor kündigte Facebook eine Verschärfung der Regeln für politische Werbung vor den Wahlen in der Ukraine, Indien oder Nigeria, sowie in der EU vor der anstehenden Europawahl an.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-