Krim: Aktivisten zahlen 150.000 Rubel Geldstrafe mit Münzen

Krim: Aktivisten zahlen 150.000 Rubel Geldstrafe mit Münzen

Ukrinform Nachrichten
Die Aktivisten auf der besetzten Krim haben 150.000 Rubel Geldstrafe (etwa 2160 Euro) mit 10-Rubel-Münzen gezahlt.

Wie die Organisation „Krim-Solidarität“ auf Facebook mitteilte, wurde die Geldstrafe gegen den Einwohner der Stadt Bachtschyssaraj Osman Beljalow für seine Teilnahme an einer „nicht erlaubten Kundgebung“ verhängt. Beljalow wollte seine Freunde und Nachbar bei einer Durchsuchung in einem Café in Bachtschyssaraj unterstützen. „Krim-Marathon“ sammelte die Münzen, um die Geldstrafe zu begleichen.

Die Organisation „Krim-Solidarität“ hatte schon am 15. September die Gelstrafe für Sarema Umerowa gezahlt. Ein „Gericht“ der Besatzer verurteilte sie zur Zahlung der Geldstrafe in Höhe von 300.000 Rubel für die proukrainischen Posts in den sozialen Netzwerken.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-