Free Sentsov: Pussy Riot unterstützen ukrainischen Filmregisseurs in Jakutsk

86
Ukrinform
Die Aktivistinnen der russischen Frauenband Pussy Riot haben in der russischen Stadt Jakutsk, in Sibirien, eine Aktion zur Unterstützung des ukrainischen Filmregisseurs Oleh Senzow durchgeführt. Senzow wurde in Russland in einem international kritisierten Prozess zu 20 Jahren Straflager verurteilt und befindet sich in einem Straflager in Jakutsk.  

Wie Pussy-Riot-Mitglied Maria Aljochina auf Facebook mitteilte, hätten die Aktivistinnen ein Plakat mit der Aufschrift „Free Sentsov“ an der Brücke über den See Saisary aufgehängt. Die Brücke liege 7,5 Kilometer vom Senzow-Straflager entfernt. Das Plakat „wurde so platziert, dass es Passanten und Einwohner der gegenüberliegenden Häuser sehen konnten“, schrieb sie.

Laut Aljochina ist „der Fall von Senzow und Koltschenko ist einer der wichtigsten politischen Fälle in der Geschichte unseres Landes.“

Die ukrainischen Aktivisten Oleh Senzow und Olexandr Koltschenko wurden im Mai 2014 auf der Krim festgenommen. Ihnen wurde „Organisation der Terroranschläge“ vorgeworfen.  

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-