Ostukraine: Awdijiwka geriet unter Mörserbeschuss

308
Ukrinform
In den letzten 24 Stunden haben die Terroristen im ATO-Gebiet die Anzahl der bewaffneten Angriffe auf die ukrainischen Armeestellungen in Richtung Luhansk erhöht, ließ das Pressezentrum der Antiterror-Operation (ATO) auf Facebook berichten.

„Nach 18:00 Uhr haben die illegalen bewaffneten Formationen drei Mal mit Granatwerfern, schweren Maschinengewehren und 82-mm Mörsern Nowooleksandriwka angegriffen. Auch haben die Terror-Milizen 10 Minen auf Nowotoschkiwske abgefeuert. Und gegen 22:00 Uhr sind unter Beschuss von schweren Maschinengewehren und Granatwerfern des Feindes unsere Verteidiger bei Nowoswaniwka und Stanyzja Luhanska geraten“, heißt es in der Meldung.

In Donezker Richtung beschossen die Feinde um 22:00 Uhr mit schweren Maschinengewehren den Bergbetrieb Butowka und mit 82-mm Mörsern, Granatwerfern und Kleinwaffen – Awdijiwka.

Insgesamt haben die Rebellen am 11. Juli 21 Mal das Feuer auf die Stellungen der ukrainischen Soldaten eröffnet.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-