Hug: „Brot“-Waffenstillstand im Donbass funktioniert nicht

359
Ukrinform
Eine totale Feuereinstellung in einigen Gebieten der Regionen Luhansk und Donezk sei also, trotz der in Minsk erreichten Vereinbarungen einer sogenannten „Brot“-Waffenruhe, nicht geschehen, sagte heute auf einem Briefing der erste stellvertretende Leiter der Beobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Alexander Hug, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Es ist offensichtlich, dass sogar letzte Woche, als man eine Senkung des Gewaltniveaus beobachtete, wurde die Waffenruhe nicht eingehalten“, sagte Hug.

Ihm zufolge dauert die Einhaltung der Waffenruhe nicht lange aus verschiedenen Gründen, darunter sind insbesondere der mangelnde politische Wille, das niedrige Niveau der Verwaltung und der Kontrolle.

Wie Ukrinform berichtete, hatte die Trilaterale Kontaktgruppe für Donbass einen vollständigen Waffenstillstand entlang der ganzen Trennlinie während der Erntezeit von 24. Juni bis 31. August vereinbart.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-