Waffenstillstand im ATO-Gebiet 35 Mal gebrochen

320
Ukrinform
In den letzten 24 Stunden haben die Terror-Milizen 35 Mal das Feuer auf die Positionen der ukrainischen Armee eröffnet, ließ das Pressezentrum des Stabs der Antiterror-Operation (ATO) mitteilen.

„Im Küstengebiet haben die Besatzer 9 Mal den Waffenstillstand verletzt. Im Laufe des Tages haben die Terroristen die Mörser und Infanteriewaffen gegen unsere Positionen im Raum der Ortschaften Lebedynske, Wodjane, Pawlopil, Hnutowe, Krasnohoriwka und Marijnka eingesetzt. Mit Granatenwerfern verschiedener Arten schoss der Feind auf die ATO-Stellungen bei Taramtschuk und Talakowka“, steht in der Meldung.

In Richtung Donezk wurden weiter dem Bericht zufolge die prorussischen Banden wieder aktiver im Raum Awdijiwka, wo gestern unsere Stellungen mehrmals mit 120-mm-Mörsern, Granatwerfern und Kleinwaffen verschiedener Kaliber beschossen wurden.

„Luhansker Richtung. Hier haben gestern die bewaffneten Banden am aktivsten die Waffen gegen die ATO-Truppen eingesetzt. Es wurden binnen des Tages 15 Verletzungen der Waffenruhe festgestellt...“, schreibt der Stab.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-