Sebastian Kurz: Österreich gibt eine Million Euro für Minenräumung in der Ostukraine

Sebastian Kurz: Österreich gibt eine Million Euro für Minenräumung in der Ostukraine

361
Ukrinform
Österreich stellt eine Million Euro für Projekte des Internationalen Komitee vom Roten Kreuz zur Minenräumung in der Ostukraine bereit.

Das teilte Außenminister des Landes, Sebastian Kurz, auf Twitter mit.

„Freue mich über heutigen Beschuss im Ministerrat, insgesamt 1 Mio. EUR für Entmininungsprojekte des IKRK in Ostukraine bereit zu stellen“, schrieb er. Laut Kurz solle die Hälfte des Geldes jeweils aus dem Auslandskatastrophenfonds und der Austrian Development Agency (ADA) kommen.

Nach Angaben des Außenministers, der zugleich auch der Vorsitzende der Organisation für Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ist, habe er sich am Mittwoch in Kiew mit dem ukrainischen Staatschef Petro Poroschenko und seinem Amtskollegen Pawlo Klimkin getroffen. Im Mittelpunkt des Gesprächs seien Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen und Waffenruhe in der Ostukraine gewesen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-