Tusk: G7 muss Sanktionspolitik gegen Russland bestätigen

Tusk: G7 muss Sanktionspolitik gegen Russland bestätigen

518
Ukrinform
Die G7-Länder müssen die bestimmte Politik der Verlängerung der Sanktionen gegen Russland als Antwort auf die Aggression gegen die Ukraine bestätigen, erklärte der Präsident des Europäischen Rates Donald Tusk im Vorfeld der Eröffnung des G7-Gipfeltreffens am Freitag in der italienischen Stadt Taormina, berichtet der Ukrinform-Korrespondent.

„Nach unserem letzten Gipfel in Japan haben wir nichts gesehen, was ein Grund für eine Änderung unserer Politik der Sanktionen gegen Russland wäre. Daher werde ich alle anderen Politiker aufrufen, diese Politik zu bekräftigen“, betonte Tusk.

Er äußerte die Überzeugung, dass die G7 gegenüber der Ukraine die Einheit demonstrieren wird.

„Wir unterstützen voll und ganz die Unabhängigkeit, territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine. Die Beilegung des Konflikts kann ohne die vollständige Umsetzung der Vereinbarungen von Minsk nicht erreicht werden“, hat der Präsident des Europäischen Rates hinzugefügt.

Tusk stellte ferner fest, dass im Hinblick auf die Situation in der Ukraine die EU-Position „mehr oder weniger“ mit den Positionen des US-Präsidenten Donald Trump und des US-Außenministers Rex Tillerson übereinstimmt.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-