Schebriwskyj: Im Donbass kämpfen bis zu viertausend Soldaten russischer Armee

Schebriwskyj: Im Donbass kämpfen bis zu viertausend Soldaten russischer Armee

556
Ukrinform
Im besetzten Donbass befinden sich jetzt, abgesehen von Söldnern, die fürs Geld kämpfen, bis zu 4 000 russische Soldaten, erklärte im TV-Nachrichtensender „112 Ukraine“ der Vorsitzende der Donezker regionalen Militär- und Zivilverwaltung, Pawlo Schhebriwskyj.

„Nach unseren Schätzungen sind es 3 000 bis 4 000 Soldaten der regulären russischen Armee, abgesehen von Söldnern, die dort fürs Geld arbeiten. Nach der Blockade, nachdem die Bergbetriebe geschlossen wurden, in Makejewka waren zum Beispiel 10 Bergwerke im Betrieb, ist heute kein Bergwerk mehr im Betrieb. Viele hatten keine andere Wahl und einige von ihnen schlossen sich an die illegalen bewaffneten Formationen an, weil man nur dort zahlt“, sagte Schebriwskyj.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-