Grenzschutz an der Grenze mit Russland wegen der Explosionen in Balaklija verstärkt

Grenzschutz an der Grenze mit Russland wegen der Explosionen in Balaklija verstärkt

Ukrinform Nachrichten
Im Zusammenhang mit dem Brand an bestimmten Orten des Munitionslagers in der Stadt Balaklija der Charkiwer Region sei der Grenzschutz an dem östlichen Teil der Grenzstrecke verstärkt worden, teilt der Pressedienst des Staatsgrenzdienstes der Ukraine mit.

Laut dem Bericht wurde die Anzahl der Grenzeinheiten und die Sicherheitsmaßnahmen an den Kontrollstellen erhöht, die Kooperation mit den Streitkräften, dem Sicherheitsdienst, dem Staatsdienst für Katastrophenschutz, der Nationalen Polizei und der Nationalgarde der Ukraine koordiniert.

Die Situation in den Grenzgebieten innerhalb der Gebiete Tschernihiw, Charkiw, Sumy und Luhansk sei unter Kontrolle. Alle Grenzpunkte arbeiten normal.

Der Staatsgrenzdienst der Ukraine bittet die Bevölkerung die Anzeichen von möglichen Provokationen oder andere verdächtige Aktivitäten in der Nähe der Grenze zu melden.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-