Russische ESC-Teilnehmerin trat auf der annektierten Krim auf

476
Ukrinform
Die russische Vertreterin beim Eurovision Song Contest in Kiew, Yulia Samoylova, ist auf der Halbinsel Krim nach ihrer Annexion durch Russland aufgetreten.

Das schrieb der Leiter des Projekts „Maidan für Auswärtige Angelegenheiten“, Andrij Klymenko, auf seiner Facebook-Seite. Samoylova sei am 27. Juni 2015 gemeinsam mit anderen Künstlern in in Kertsch aufgetreten. „Solche Künstler lässt der Sicherheitsdienst der Ukraine SBU ins Land nicht“, so Klymenko.

Yulia Samoylova hatte zuvor den russischen ESC-Vorentscheid gewonnen. Sie schreibt ihre Lieder und Texte selbst. Samoylova ist körperlich behindert und sitzt seit ihrer Kindheit im Rollstuhl.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-