Hug: Fünf Zivilisten binnen zwei Wochen im Donbass getötet

297
Ukrinform
Nach Angaben des Vize-Chefs der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, Alexander Hug, sind in den letzten zwei Wochen fünf Zivilisten im Donbass getötet worden.

„In den letzten zwei Wochen haben wir die Information über den Tod von fünf Zivilpersonen bestätigt. Im Jahr 2016 gab es 19“, sagte Hug vor der Presse. Die Beobachter hätten in Solote eine Leiche des Mannes gesehen, der in der Rücken erschossen worden sei. Am Dienstag sei ein 38-jähriger Mann durch Geschosssplitter in der Stadt Holubiwka (früher Kirowsk) getötet worden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-