USA erweitern Sanktionen gegen Russland für seine Aggression in der Ukraine

USA erweitern Sanktionen gegen Russland für seine Aggression in der Ukraine

578
Ukrinform
Das US-Finanzministerium teilte am Dienstag mit, es habe die Sanktionsliste gegen die Russische Föderation für ihre Handlungen in der Ukraine erweitert, berichtet Ukrinform.

Laut der offiziellen Pressemitteilung des US-Finanzministeriums wurden also auf die bestehende Sanktionsliste sieben Personen, acht Unternehmen und zwei Schiffe dazu gesetzt.

Es wird bemerkt, dass unter Beschränkungen 26 Tochtergesellschaften der russischen „Agrobank“ und des Unternehmens „Nowatek“ gerieten sind.

„Die heutige Aktion ist eine Antwort auf die illegale Besetzung der Krim durch Russland und die anhaltende Aggression in der Ukraine“, erklärte in diesem Zusammenhang der amtierende Direktor von OFAC (Office of Foreign Assets Control, deutsch „Amt für Kontrolle von Auslandsvermögen“), John Smith.

Neue durch das amerikanische Finanzministerium verhängte Beschränkungen folgen nach der Erweiterung am Montag der Sanktionen der EU. In Washington stellte man fest, dies verstärke die unveränderliche Einheit (der USA und der EU - Red.) bei der Unterstützung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-