Donbass: Schyrokine unter Beschuss schwerer Artillerie und Mörser

432
Ukrinform
In den letzten 24 Stunden haben russische Besatzungstruppen 37 Mal das Feuer auf die Positionen des ukrainischen Militärs eröffnet, berichtet per Facebook das Pressezentrum der Antiterror-Operation (ATO).

„Die meisten Beschießungen wurden in Mariupoler Richtung festgestellt. Unter Beschuss der feindlichen Artillerie geriet Schyrokine, wo der Gegner auf unsere Jungs mehr als 30 Geschosse des 122-mm-Kalibers abgeschossen hatte. Mit Mörsern verschiedener Kaliber, Granatenwerfern, Großkalibermaschinengewehren und Kleinwaffen beschossen die russischen Besatzungstruppen die Siedlungen Talakowka, Slawne, Schyrokine, Wodjane, Krasnohoriwka, Lebedynske, Pawlopil“, so die Meldung.

In Richtung Donezk setzte der Feind durch Abkommen von Minsk verbotene Mörser ein. Mehrfach wurden Ortschaften Luhanske und Awdijiwka beschossen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-