Feigin: Es gibt keine Chancen auf Freispruch für Suschtschenko, nur Austausch

Feigin: Es gibt keine Chancen auf Freispruch für Suschtschenko, nur Austausch

371
Ukrinform
Der Verteidiger des Journalisten von Ukrinform Roman Suschtschenko, Mark Feigin, erklärte am Vorabend der Reise nach Kiew in einem exklusiven Kommentar für den Ukrinform-Korrespondenten, die Hoffnung auf die Freilassung seines Mandanten liege nur im Austausch.

„Lasst uns ehrlich reden. Im „Fall Suschtschenko“, wie auch in anderen Fällen der ukrainischen politischen Gefangenen, gibt es keine Chancen auf einen Freispruch. Jetzt ist die einzig mögliche Aussicht auf seine Freilassung - Austausch. Gegen wen? Gegen jemanden von denen, der jetzt in der Ukraine festgenommen ist und für wen sich der Kreml interessiert“, sagte Feigin.

Anfang der nächsten Woche wird sich der Anwalt in Kiew aufhalten, er wird auch mit der Prasse sprechen.

„Roman Suschtschenko braucht jetzt die Unterstützung von Kollegen und Journalisten. Ich sage das nicht das erste Mal. Ich hoffe, ich werde gehört und verstanden“, betonte der Anwalt.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-