Premier: Ab 1. Januar werden Ukrainer weniger als 3 200 UAH nicht bekommen

Premier: Ab 1. Januar werden Ukrainer weniger als 3 200 UAH nicht bekommen

551
Ukrinform
Die Regierung schlage vor, den Mindestlohn ab dem 1. Januar 2017 zu verdoppeln - bis zu 3 200 Hrywnja (UAH), verkündete heute in der Kabinettssitzung der Regierungschef Wolodymyr Hrojsman, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Wir schlagen vor, dass der Mindestlohn im Land im Jahr 2017 3 200 UAH gleicht. Wir sorgen für die Verdoppelung des Lohns. Ab dem 1. Januar 2017 wird kein Bürger der Ukraine weniger als 3 200 UAH bekommen, sowohl im Staats- als auch im Privatsektor“, sagte Hrojsman.

„Dies bedeutet, dass der Mindestlohn zum ersten Mal seit 25 Jahren dem juristischen und tatsächlichen Existenzminimum gleichen wird. Wir lebten immer unter der Armutsgrenze, mit doppelt weniger Geld, als man für das Leben benötigt“, betonte der ukrainische Premierminister.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-