Anwalt Feigin nach Treffen mit Suschtschenko: Das kann nur mit dem Austausch enden

Anwalt Feigin nach Treffen mit Suschtschenko: Das kann nur mit dem Austausch enden

485
Ukrinform
Der Anwalt des in Moskau rechtswidrig inhaftierten Korrespondenten der Nachrichtenagentur Ukrinform, Roman Suschtschenko, Mark Feigin, ist der Ansicht, dass die russische Seite den Journalisten, aller Wahrscheinlichkeit nach, austauschen wird.

Das sagte er auf dem TV-Kanal „112“.

„Ich habe folgende Meinung, diese Geschichte wird mit dem Austausch enden. Ich gebe mich hinsichtlich der russischen Gerichte keinen Illusionen hin. Dies basiert nicht nur auf meiner Erfahrung, sondern auch auf den Fällen der Ukrainer, die wir kennen, denen Spionage vorgeworfen wurde - Soloschenko, Wyhowskyj und andere. Das sagt uns aus, dass das mit nichts anderem enden kann“, sagte er.

Nach den Worten von Feigin besteht die Frage darin, wann dies geschehen kann. Der Anwalt glaubt, dass die Freilassung von Suschtschenko vor dem Inkrafttreten des Gerichtsurteils unwahrscheinlich ist. „Im Leben ist alles möglich, aber es ist sehr unwahrscheinlich“.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-