Handelskrieg Ukraine-Russland: EU will sich in der WTO den Klagen anschließen

Handelskrieg Ukraine-Russland: EU will sich in der WTO den Klagen anschließen

542
Ukrinform
Die Europäische Union plant, als dritte Seite, den Klagen anzuschließen, die die Ukraine in der Welthandelsorganisation (WTO) wegen der durch Russland verhängten Handels- und Transiteinschränkungen erhoben hatte.

Darüber schreibt auf ihrer Facebook-Seite die stellvertretende Minister für Agrar- und Lebensmittelpolitik der Ukraine, Olha Trofimzewa.

„Neben der Erweiterung von Quoten für einige Positionen haben wir die politische Unterstützung im Handelsstreit mit Russland im Rahmen der WTO bekommen. Frau Malmström teilte mit, dass die EU an die WTO einen offiziellen Brief geschickt hat, in dem steht, dass sie, als dritte Seite, den Klagen anschließen will, die die Ukraine in der WTO wegen der durch Russland verhängten Handels- und Transiteinschränkungen eingereicht hat“, schreibt Trofimzewa.

Am 15. September hat das ukrainische Ministerium für Wirtschaftsentwicklung das Verfahren für die Beilegung von Streitigkeiten mit Russland in dieser Hinsicht im Rahmen der WTO eingeleitet.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-