Ostukraine: 75 Beschießungen binnen des Tages; Marjinka und Schyrokine unter Beschuss der Schützenpanzer

Ostukraine: 75 Beschießungen binnen des Tages; Marjinka und Schyrokine unter Beschuss der Schützenpanzer

636
Ukrinform
Die Situation in der Zone der Antiterror-Operation (ATO) spitzte sich auf allen Fronten zu. Russische Besatzungstruppen haben 75 Mal die Positionen ukrainischer Verteidiger beschossen, meldet das Pressezentrum des ATO-Stabs.

„Binnen des Tages wurden in Richtungen Donezk 24, Mariupol 25 und Luhansk 26 Fälle der Verletzung der Waffenruhe festgestellt. In Donezker Richtung setzte der Feind zu Tagesbeginn zweimal die Artillerie beim Beschuss des Dorfes Nowhorodske ein. Aus 120-mm-Mörsern wurden die Positionen in Werchnetorezke und aus 82-mm-Mörsern die Positionen in Pesky beschossen. Granatwerfer und Maschinengewehre wurden gegen unsere Verteidiger in Awdijiwka, Luhanske, Sajzewe und Pesky eingesetzt…“, heißt es in der Meldung.

In Richtung Mariupol verwendeten die Besatzer ebenfalls schwere Waffen. So seien die ukrainischen Stellungen im Dorf Karasnohoriwka zu Tagesbeginn aus der Artillerie beschossen worden. Hier hätte der Feind mehr als fünfzig 122-mm-Granaten abgefeuert und Schyrokine wurde schon am Abend auch mit etwa fünfzig Granaten des Kalibers 152 mm beschossen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-