Gefahr des Luftterrorismus steigt: Russland verlegt Luftabwehr-Abteilung in die Ostukraine

Gefahr des Luftterrorismus steigt: Russland verlegt Luftabwehr-Abteilung in die Ostukraine

514
Ukrinform
Russland verlegt neue Truppeneinheiten in die Ostukraine. Aus diesen Einheiten wolle die militärisch-politische Führung eine neue starke Bridagte aufstellen, erklärte der Vertreter der Hauptverwaltung für Aufklärung im ukrainischen Verteidigungsministerium, Wadym Skibizkyi, am Montag vor der Presse.

Zum Schutz der Stützpunkte der Brigade gegen Luftangriffe wurde bereits eine Lufraum Luftabwehr-Abteilung in die Ostukraine verlegt. Die Luftabwehr-Abteilung gehört der 60. Motorisierten Schützenbrigade und besteht aus 161 Zeitsoldaten (Kontraktniki), 21 Kriegsgerät und 30 Fahrzeuge, teilte Skibizkyi mit. Die Brigade sei in der Ortschaft Monastyryschtsche, Region Primorje, stationiert. Brigadekommandeur sei Major Juri Kortschinskij.

Nach Angaben der Aufklärung sei die Abteilung mit Flugabwehrraketensystemen „Tor-M2U“ ausgerüset. Die Personalausweise der Soldaten und Offeizieren seien gefälscht worden, um den Einsatz der Einheit in der Ukraine zu tarnen.

Nach Ansicht der ukrainischen Aufklärung steige mit der Verlegung  dieser Abteilung die Gefahr des Luftterrorismus für alle Fluggerägte, darunter auch für zivile Flugzeuge angesicht des vorherigen Terroranschlags Russlands auf die Boeing 777 der Fluggesellschaft Malaysia Airlines.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>