Poroschenko: Im Osten ist Einfall der Fremden

Poroschenko: Im Osten ist Einfall der Fremden

660
Ukrinform
Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, erklärte heute Morgen bei seiner Ansprache bei den Feierlichkeiten anlässlich der Taufe der Kiewer Rus-Ukraine an der Wladimir Anhöhe (Anhöhe über dem rechten Ufer des Flusses Dnipro, wo das Denkmal für Wladimir den Heiligen steht), die Ereignisse im Osten des Landes seien kein „bewaffneter Konflikt“ oder „bewaffnete Konfrontation“, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

 „Vor zweieinhalb Jahren hat Moskau gegen Kiew einen Krieg entfesselt. Man muss die Dinge beim rechten Namen nennen. Selbst der Erlöser hat gelehrt, dass es eine klare Grenze zwischen Wahrheit und Unwahrheit gibt. Und ich apperzipiere kategorisch nicht die palliative Form, als abstrakter bewaffneter Konflikt oder bewaffnete Konfrontation. Das sind fremde Interpretationen, nicht der ukrainischen Stimme. Das, was jetzt im Osten der Ukraine geschieht, heißt der Einfall der Fremden. Und ich denke, dass es nicht schwer sein wird, diesem ukrainischen Ausdruck das Analogon in der kirchenslawischen Sprache zu finden“, sagte Poroschenko.

Er bedankte sich bei den Kirchen und religiösen Funktionären, die sich entschlossen zur Verteidigung der Ukraine gestellt haben.

„Trotz der internationalen Unterstützung unseres Kampfes wissen wir, dass der Sieg nur von uns abhängt, und die wichtigste geistliche Waffe unseres Sieges ist unsere Einheit“, sagte das ukrainische Staatsoberhaupt.

Der Präsident reif auch die Heiligen Väter auf, für die ATO-Kämpfer zu beten, die jetzt die Ukraine vor „dem Einfall der Fremden“ verteidigen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-