„Waffenruhe“ im Donbass: Sieben ukrainische Soldaten getötet, 14 verletzt

„Waffenruhe“ im Donbass: Sieben ukrainische Soldaten getötet, 14 verletzt

2425
Ukrinform
In den letzten 24 Stunden wurden im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) sieben ukrainische Soldaten getötet, vierzehn andere verletzt, gab heute auf dem Briefing in Kiew der Sprecher der Administration des Präsidenten der Ukraine für ATO, Andrij Lysenko, bekannt, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Binnen des letzten Tages wurden im Gebiet der Antiterror-Operation sieben ukrainische Soldaten getötet, vierzehn Soldaten wurden verletzt“, sagte Lysenko.

Er berichtete auch, dass gestern im ATO-Gebiet drei Besatzer getötet und vierzehn verletzt wurden.

Laut Lysenko bleibt die Situation in Luhansker Richtung sehr schwierig. Der Gegner setzt schwere Mörser und Granatwerfer ein. Geschossen wird es in der Nacht.

In Donezker Richtung dauerten die feindlichen Beschießungen summarisch mehr als 8 Stunden lang, eingesetzt waren schwere und leichte Waffen bei Tag und Nacht. Die Beschießungen wurden in der Nähe von Flughafen Donetsk wiederaufgenommen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-