Ostukraine: Feind setzt Artilleriegeschütze bei Nowotroizke ein

Ostukraine: Feind setzt Artilleriegeschütze bei Nowotroizke ein

373
Ukrinform
Die Feuerangriffe der Terroristen in der Ostukraine dauern an. In den letzten 24 Stunden haben sie 46 Mal die Stellungen der Armee angegriffen, meldet die Pressestelle des Stabs der Antiterror-Operation am Freitag auf Facebook.

Im Raum Luhansk hätte der Feind Granatwerfer gegen die Armeestellungen nahe Stanyzja Luhanska, Bohuslawske und Stepne eingesetzt, so die Meldung. Im Raum Donezk hätten die Terroristen die ukrainischen Einheiten in der Nähe von Majorske, Luhanske, Werchnjetorezke und Nowoseliwka Druha mit Schusswaffen und Granatwerfern unter Beschuss genommen. Nahe Awdiiwka, Newelske und Troizke seien Mörser zum Einsatz gehommen.

Im Raum Mariupol seien die Stüttpunkte der Armee nahe Krasnohoriwka, Pawlopil, Marjinka, Taramtschuk und Schyrokyne unter Beschuss geraten. Die Armeestellungen nahe Nowotroizke hätten der Terroristen mit Mörsern und Artilleriegeschützen mit einem Kaliber 152-mm beschossen.

Die ukrainischen Einheiten mussten, laut der Pressestelle, in einigen Fällen das Feuern erwidern.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>