Neue Brennpunkte in Ostukraine. Karte

Neue Brennpunkte in Ostukraine. Karte

567
Ukrinform
Binnen des letzten Tages gab es eine Reihe von intensiven Schusswechseln zwischen den Kräften der Antiterror-Operation (ATO) und Besatzern entlang der ganzen Front in Donezker Richtung.

Das teilte heute auf dem Briefing der Sprecher der Administration des Präsidenten für ATO, Andrij Lysenko, mit.

„In Richtung Donezk bleibt die Situation unverändert… Der Gegner hat mehrmals die Mörser eingesetzt. In den letzten 24 Stunden sind auf unsere Positionen mehr als 150 Minen abgefeuert worden. Es gibt keine ruhige Stellen an der Front“, sagte er.

Laut Lysenko hat der Gegner außer den traditionellen „Brennpunkte“ (Ortschaften Luhanske, Sajzewe, Awdijiwka, Opytne) auch andere Stellen in den Dörfern Piwdenne (ehemaliges Kirowe) und in Nowoselkiwka angegriffen. „Insgesamt sind gestern in Donezker Richtung 14 feindliche Beschießungen festgestellt worden, darunter 11 mit Mörsern“, sagte er.

„In Richtung Mariupol gab es gestern 17 bewaffnete Angriffe des Feindes, 9 von ihnen mit dem Einsatz der Mörser“, sagte Lysenko.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-