SBU vereitelte Terroranschläge in Frankreich

SBU vereitelte Terroranschläge in Frankreich

470
Ukrinform
Der ukrainische Sicherheitsdienst SBU hat 15 Anschläge vor und während der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich vereitelt. 

Das erklärte SBU-Chef, Wasyl Hryzak, am Montag in Kiew. Ihm zufolge habe sich ein Franzose als Helfer in der Ukraine ausgegeben und versucht, Kontakte mit Militärangehörigen zu knüpfen. Der Franzose habe gefragt, ob er in der Ukraine Waffen kaufen könne. Er habe sich negativ über seine Regierungsgeäußert und gesagt, dass er eine Reihe von Terroranschlägen aus Protest verüben wolle. Im Laufe der Ermittlungen seien dem französischen Staatsangehörigen 5 Kalaschnikows, zwei Panzerabwehrraketen, 125 Kilogramm Trinitrotoluol und 100 Zünder übergeben worden.

Die Operation dauerte nach Worten von Hryzak mehr als sechs Monate.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>