Tombinski ruft zur unabhängigen Untersuchung der Tragödie vom 2. Mai auf

Tombinski ruft zur unabhängigen Untersuchung der Tragödie vom 2. Mai auf

485
Ukrinform
Der Leiter der Vertretung der EU in der Ukraine, Jan Tombinski, ruft die ukrainischen Behörden auf, eine unabhängige und transparente Untersuchung der Tragödie vom 2. Mai in Odessa durchzuführen.

Dazu ruft er seiner Erklärung auf.

„Ich rufe die ukrainischen Behörden auf, die Empfehlungen der Internationalen Beratungsgruppe des Europarates zu befolgen und eine unabhängige und transparente Untersuchung durchzuführen. Alle, wer für die Verbrechen verantwortlich ist, muss vor Gericht gestellt werden“, sagte Tombinski.

Er erinnerte an die Opfer der Tragödie.

„Heute begehen wir den zweiten Jahrestag der tragischen Ereignisse, die am 2. Mai 2014 in Odessa waren. Damals kamen mehr als 40 Menschen ums Leben und mehr als 200 wurden verletzt“, sagte der Chef der Vertretung der Europäischen Union in der Ukraine.

Bekanntlich waren während der Unruhen in Odessa am 2. Mai 2014 48 Menschen umgekommen und mehr als 200 verletzt worden. Die meisten Menschen starben im Gewerkschaftshaus während des Brandes.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-