Ukrainischer Vertreter in Minsker Kontaktgruppe  Roman Bessmertnyj tritt zurück

Ukrainischer Vertreter in Minsker Kontaktgruppe Roman Bessmertnyj tritt zurück

506
Ukrinform
Der Vertreter der Ukraine in der politischen Untergruppe bei den Verhandlungen in Minsk, Roman Bessmertnyj, ist zurückgetreten.

Er habe am Donnerstag alle Beteiligten, darunter auch den Präsidenten der Ukraine, in Kenntnis gesetzt, dass diese Etappe in seinem Leben beendet sei. Die neue Vertreterin sei Olha Aiwasowska geworden,  sagte Bessmertnyj in einem Interview für Europäische Prawda.

Bessmertnyj räumte auch Meinungsverschiedenheiten mit Staatschef Petro Poroschenko ein. Beide hätten einige Gespräche gehabt und sie seien für Bessmertnyj unangenehm. Das gelte für die Lageanalyse sowie für Ansätze zur Lösung der Fragen im Donbass. Auf der technischen Ebene habe er über alle notwendigen Informationen verfügt, doch habe Probleme mit dem strategischen Ziel. Das beeinflusse aber die Taktik am Verhandlungstisch.

Bessmertnyj war in der politischen Untergruppe für Verhandlungen über Lokalwahlen in den besetzten Gebieten und mögliche Verfassungsänderungen verantwortlich.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-