Poroschenko: Dem Land droht neue Atomkatastrophe durch russische Aggression

Poroschenko: Dem Land droht neue Atomkatastrophe durch russische Aggression

599
Ukrinform
Durch die russische Aggression ist die Gefahr einer neuen Atomkatastrophe in der Ukraine entstanden, weil die aktiven Kriegshandlungen wenige hundert Kilometer entfernt vom Kernkraftwerk Saporischschja geführt wurden.

Das erklärte Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, bei einer Trauerstunde anlässlich des Tschornobyl-Jahrestages.

„Die Nichtakzeptanz der Unabhängigkeit der Ukraine und das Fehlen der wirksamen Sicherheitsgarantien im Budapester Memorandum haben Russland zum Angriff auf die Ukraine bewegt. Die russische Aggression unterminierte zum ersten das Vertrauen von Nichtkernwaffenstaaten in den Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen und zum zweiten schaffte sie die Gefahr für eine Wiederholung  der Atomkatastrophe in unserem Land“.

Laut dem Staatschef wurden die Kriegshandlungen wenige hundert Kilometer entfernt vom Kernkraftwerk Saporischschja geführt. „Russland hat einen vollständigen Krieg gegen die Ukraine geplant. Mindestens hat es Kriegshandlungen und Chaos auf dem größten Teil unseres Staatsgebietes geplant, wo es viele gefährliche Objekte gibt.“

Poroschenko betonte in diesem Zusammenhang, dass die Ukraine erhöhte Sicherheitsmaßnahmen auf den Atomkraftwerken getroffen, „um sie von terroristischen Gruppen von Saboteuren zu schützen.“

Das Staatsoberhaupt habe den Partnern der Ukraine über die Erfahrung der Ukraine beim Schutz von radioaktiven Materialien und Atomobjekten von möglichen Angriffen bei einem Atomgipfel in Washington Anfang April erzählt. „Der Kampf gegen den möglichen Atomterrorismus soll auf der internationalen Ebene koordiniert werden und der Sicherheitsdienst der Ukraine nimmt an dieser Kooperation aktiv teil. Das gilt auch für neueste Cyber-Gefahren, die zur Zeit der Tschornobyl-Katastrophe noch nicht existierten. Wenn die Malware „BlackEnergy“ zum Angriff auf unsere Stromwerke eingesetzt wurde, dann gibt es keine  Garantien, dass solche Technologien keine Gefahr für unsere Kernkraftwerke darstellen.“

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-