Litauen setzt auf „schwarze Liste“ 46 Beleidiger von Sawtschenko

Litauen setzt auf „schwarze Liste“ 46 Beleidiger von Sawtschenko

592
Ukrinform
Litauen hat auf die „schwarze Liste“ 46 Namen der Bürger Russlands und der Ukraine gesetzt, die an der Festnahme und Verurteilung von Nadija Sawtschenko und von noch zwei Ukrainern, Oleh Senzow und Oleksandr Koltschenko, beteiligt sind.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat das am Dienstag der Außenminister von Litauen, Linas Linkevičius, erklärt.

„Wir haben sie auf die „schwarze Liste“ gesetzt, um die Solidarität mit der Ukraine zu zeigen und auf die inakzeptable zynische Verletzung internationaler Gesetze und der Menschenrechte in Russland aufmerksam zu machen. Wir sind überzeugt, dass die Gerichtsverfahren gegen diese Menschen gefälscht wurden“, erklärte der Chef der litauischen Außenbehörde.

Unter den 46 Personen sind Namen der Ermittler, Staatsanwälte und Richter, sowie pro-russischer Kämpfer. Für sie alle ist die Anreise auf das litauische Territorium für einen Zeitraum von 10 Jahren verboten.

„Effektiver wäre es, wenn diese „schwarze Liste“ alleuropäisch wird. Wir hoffen, solche Diskussion zu starten“, fügte Linkevičius hinzu.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-