Justizministerium verhandelt mit Russland über Auslieferung von Gefangenen

Justizministerium verhandelt mit Russland über Auslieferung von Gefangenen

468
Ukrinform
Das Justizministerium der Ukraine hat mit Russland die Verhandlungen über die Auslieferung von ukrainischen politischen Gefangenen aufgenommen. Es geht um Oleh Senzow, Olexandr Koltschenko, Gennadi Afanasjew und Juri Soloschenko, erklärte der stellvertretende Justizminister Serhij Petuchow gegenüber TSN.

Laut Petuchow habe Russland geantwortet, dass man derzeit den Auslieferungsantrag prüfe. Das Justizministerium habe um eine schnellere Prüfung gebeten.

Der Filmregisseur Senzow wurde im Prozess mit gefälschten Vorwürfen und Beweisen in Russland zu 20 Jahre Haft, Koltschenko zu 10 Jahre Haft verurteilt.

Gemäß dem Auslieferungsverfahren müssen die Ukrainer dem Urteil der russischen Gerichte zustimmen. Um ein Schuldgeständnis geht es aber nicht.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-