Ostukraine: Mehr als 70 Beschießungen binnen des Tages

Ostukraine: Mehr als 70 Beschießungen binnen des Tages

391
Ukrinform
Im Osten der Ukraine bleibt die Situation schwierig, mit der Tendenz sich weiter zuzuspitzen.

Das meldet über Facebook das ATO-Pressezentrum.

„Russisch-terroristische Gruppen haben binnen des letzten Tages 76 Mal das Feuer eröffnet. Ein Tag zuvor waren es 61 Angriffe. Der Feind setzte dabei 23 Mal die durch Minsker Abkommen verbotenen 120-mm- und 82-mm-Mörser ein“, heißt es in der Meldung.

Am schwierigsten war es für die ATO-Kräfte in Donezker Richtung, die Verteidigung zu halten. Trotz mächtiger Feuerattacken mit schweren Waffen konnten ukrainische Soldaten die Angriffe durchstehen.

Unangreifbar für den Feind bleibt Awdijiwka. In dem angegebenen Zeitraum hätten illegal bewaffnete Gruppen 22 Mal das Feuer auf die Soldaten der Streitkräfte der Ukraine eröffnet. Trotz der erheblichen Anstrengungen des Feindes kontrollieren die ukrainischen Soldaten die Situation und sind immer ein Schritt voraus.

Unter Beschuss mit verbotenen Waffen gerieten die ATO-Positionen im Raum von Luhanske, Sajzewe, Opytne und Pesky.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-