Poroschenko unterstützt den neuen humanitären UN-Plan für die Ukraine

Poroschenko unterstützt den neuen humanitären UN-Plan für die Ukraine

512
Ukrinform
Der Gipfel der nuklearen Sicherheit finde vor dem Hintergrund beispielloser Verletzungen statt, die das System der internationalen Sicherheit zerstören und die nukleare Nichtverbreitung gefährden, erklärte der Präsident Petro Poroschenko beim Treffen mit dem UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, berichtet die Pressestelle des ukrainischen Staatschefs.

„Die Ukraine hatte auf das drittgrößte nukleare Arsenal verzichtet, aber sie bekam keinen Schutz vor der russischen Aggression“, sagte Poroschenko.

Ihm zufolge widersprechen Russlands Aggression gegen die Ukraine und die Gefahr der Stationierung von Atomwaffen auf der ukrainischen Krim direkt nicht nur dem Budapester Memorandum, sondern verstoßen auch gegen die Grundprinzipien des Vertrags über die Nichtverbreitung von Kernwaffen.

Die Gesprächspartner erörterten die größere Heranziehung von Instrumenten und Institutionen des UN-Systems für das Stoppen der russischen Aggression, insbesondere den Einsatz der internationalen Sicherheitsmission im Donbass.

Poroschenko unterstützte den neuen humanitären UN-Plan für die Ukraine für das Jahr 2016, der die Hilfe für die Bürger der Ukraine vorsieht, die am stärksten von der russischen Aggression betroffen wurden.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>