Neues Internetprojekt zu russischen Kriegsverbrechen „#RuSSiaKIlls“

Neues Internetprojekt zu russischen Kriegsverbrechen „#RuSSiaKIlls“

390
Ukrinform
Die ukrainischen Aktivisten, Freiwillige und Journalisten haben im Internet ein neues Informationsprojekt zu russischen Kriegsverbrechen gegründet.

Das Ziel des Projekts „#RuSSiaKIlls“ ist es, die Weltöffentlichkeit über Gefahren von so genannten „Russkij Mir“ (auf Deutsch Russische Welt) zu informieren, meldet die Hauptverwaltung für Aufklärung im ukrainischen Verteidigungsministerium. Das gemeinsame Projekt von „Informnapalm“, „Ednist-Inform“ und „Myrotworez“ werde über die Kriegsverbrechen mitteilen, die Russland gegen die Ukraine, Georgien, Syrien und  Tschetschenien begangen habe.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-