Russische Söldner feuern 80 Minen auf Awdijewka ab

380
Ukrinform
Im Gebiet des Antiterroreinsatzes werden Stützpunkte der ukrainischen Streitkräfte durch russische Söldner erneut beschossen. Dabei werden nicht nur Schießwaffen und Granatwerfer, sondern auch Mörser eingesetzt.    

Am 6. März wurden insgesamt 36 Angriffe auf ukrainische Armeestellungen gemeldet, wie der Pressedienst des Stabs des Antiterroreinsatzes berichtet.

Nur im Raum Awdijewka feuerten russische Söldner 80 Minen auf ukrainische Armeestellungen ab. Unter Beschuss standen auch die Ortschaften Peski, Opytne und Luganske.   

 tk

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-