OSZE stellt die Verschlechterung der Lage im Donbass fest

OSZE stellt die Verschlechterung der Lage im Donbass fest

499
Ukrinform
Binnen der letzten zwei Wochen beobachtet man eine Verschlechterung der Lage und die Zunahme der Anzahl der Verletzungen des Waffenstillstands im Donbass.

Das erklärte der erste stellvertretende Leiter der Speziellen Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Alexander Hug, meldet radiosvoboda.org.

„Wir beobachten, dass die Zivilbevölkerung durch erhöhte Kämpfe immer mehr leidet. Wir sehen die Zunahme der Zerstörungen von Eigentum der Bevölkerung, die Zerstörung der Infrastruktur sowie das wachsende Leiden der Bevölkerung. Es handelt sich um die Verletzungen und den Tod durch Kämpfe oder explodierende Minen, die nach den Kämpfen zurückgelassen wurden“, sagte Hug.

Hug zufolge haben die OSZE-Beobachter einen beschränkten Zugang zu von den Rebellen kontrollierten Gebieten.

„Unsere Beobachter werden weiter mit dem Zugang eingeschränkt. Wir beobachten es weiter in den Gebieten, die nicht unter der Kontrolle des ukrainischen Militärs sind. In den Gebieten, die unter der Kontrolle der Regierungstruppen sind, haben wir den vollen Zugang, wie das in Minsk vereinbart wurde“, sagte Hug.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-