Jaresko erklärt, warum es der Ukraine schwerfällt, aus der Krise herauszukommen

Jaresko erklärt, warum es der Ukraine schwerfällt, aus der Krise herauszukommen

457
Ukrinform
Der Krieg, der bisher anhält, die Schulden des vorherigen Regimes und das langsame Tempo der Reformen sind drei Gründe, die den Ausweg der Ukraine aus der Wirtschaftskrise schwer machen.

Das sagte die Finanzministerin der Ukraine Natalia Jaresko im Interview mit dem Fernsehsender France 24.

„Die Finanzkrise in der Ukraine ist ziemlich stark wegen drei Gründe. Erstens, der Krieg, für den wir nicht nur mit Menschenleben zahlen, sondern auch finanziell, wir subventionieren praktisch den Strom und das Gas für diese Region. Wir haben auch 20 Prozent der Wirtschaft verloren und deshalb sind wir in einer schlechten Situation“, sagte Jaresko.

„Wir haben das Erbe des vorherigen korrupten Regimes geerbt, das dem Staat etwa 40 Milliarden Dollar Schulden hinzugefügt hat. Mit den Jahren hat das Tempo der Reformen nicht ermöglicht, das Land in den Zustand zu bringen, wo es bereit wäre, auf aktuelle Herausforderungen zu antworten“, sagte die Finanzministerin.

Früher sagte sie, die internationale Gemeinschaft solle der Ukraine finanzielle Hilfe leisten, um sie im Kampf um die grundlegenden humanitären Werte zu unterstützen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-