Jaresko: Dritte IWF-Tranche soll Hrywnja stabilisieren

Jaresko: Dritte IWF-Tranche soll Hrywnja stabilisieren

397
Ukrinform
Die Gewährung der Ukraine der dritten Tranche des IWF-Kredits stocke die Reserven der Nationalbank (NBU) auf und gewährleiste bessere Stabilität des Bankensektors und des Wechselkurses, erklärte Natalia Jaresko, Finanzministerin der Ukraine, nach dem Treffen des Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, mit der Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, beim Wirtschaftsforum in Davos, berichtet der Pressedienst des Finanzministeriums.

„Wir haben den Schlusstext des erneuten Memorandums über die Zusammenarbeit der Ukraine mit dem IWF und weitere Schritte in unserem Reformprogramm besprochen. Nach der Schlussabstimmung des Textes erwarten wir seine erfolgreiche Behandlung in der Sitzung des IWF-Vorstandes und Zuteilung der Ukraine der dritten Tranche. Dies soll die Reserven der Nationalbank aufstocken und bessere Stabilität des Bankensektors und des Währungswechselkurses gewährleisten“, sagte Jaresko.

Zentrale Themen des Treffens waren der Schlusstext des erneuten Memorandums über die Zusammenarbeit der Ukraine mit dem IWF und der Progress der Ukraine auf dem Weg der Reformen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-