Die Situation in ATO-Zone spitzt sich zu

Die Situation in ATO-Zone spitzt sich zu

542
Ukrinform
Die Situation in der Zone der Antiterror-Operation (ATO) hat sich zugespitzt. In der Nacht beschossen die prorussischen Kämpfer unsere Positionen mit den nach Minsker Abkommen verbotenen Waffen.

Darüber berichtet das Pressezentrum des ATO-Stabs.

Mit Granatwerfern, schweren Maschinengewehren und Kleinwaffen feuerte der Feind auf unsere Vorposten in den Ortschaften Pesky, Opytne, Krasnohoriwka und Marjinka.

Insgesamt wurden binnen des letzten Tages 69 Fälle von Verletzungen der Waffenrufe von prorussischen Banditen festgestellt.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-