Jazenjuk beruft den Rat wegen des Wechselkurses von Hrywnja ein

Jazenjuk beruft den Rat wegen des Wechselkurses von Hrywnja ein

446
Ukrinform
Der Premierminister der Ukraine, Arsenij Jazenjuk, plant, nach der Rückkehr aus Davos der ukrainischen Delegation die Beratung für die Erörterung der finanziellen Wechselkursstabilität unter Beteiligung des Präsidenten, der Finanzministerin, der Chefin der Nationalbank (NBU) und der Leiter des gesamten Wirtschaftsblocks durchzuführen.

Das kündigte in der Sitzung des Ministerkabinetts der Premierminister der Ukraine, Arsenij Jazenjuk, an, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Ihm zufolge sollen die Finanzministerin, Chefin der Nationalbank (NBU) und die Leiter des gesamten Wirtschaftsblocks den Präsidenten informieren, welche Schritte man weiter unternehmen muss.

Die Frage der Fortführung der Zusammenarbeit der Ukraine mit dem IWF sei laut Jazenjuk ein solcher Schritt.

„Der IWF ist jene Institution, die beurteilt, ob es Reformen gibt, oder nicht. Das Geld geben sie nur dann, wenn es Reformen gibt, und deshalb muss man sie weiter durchführen“, betonte der ukrainische Premierminister.

Die Partei „Batkiwschtschyna“ fordert ihrerseits eine sofortige Berichterstattung der NBU-Chefin, Waleria Hontarewa, über die Ursachen für den schnellen Kursabschwung von Hrywnja (UAH) und ihre Vorschläge für einen Ausweg aus dieser Situation.

„Wenn die Nationalbank in kürzester Frist die Maßnahmen zur Stärkung von Hrywnja nicht ergreift und über die Situation einen Bericht nicht erstattet, wird Batkiwschtschyna vom Präsidenten den Rücktritt der NBU-Vorsitzenden fordern“, sagte die Fraktionsvorsitzende Julia Timoschenko.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-