Fast 400.000 Menschen in Region Donezk drei Tage lang ohne zentrale Wasserversorgung

233
Ukrinform
Nach einem Beschuss am 8. Juni bleiben fünf Rayons der Oblast Donezk ohne zentrale Wasserversorgung.Nach einem Beschuss am 8. Juni bleiben fünf Rayons der Oblast Donezk ohne zentrale Wasserversorgung.

Das teilt die Pressstelle des Katastrophenschutzes der Ukraine mit. Etwa 388.000 Einwohner der Rayons Pokrowsk, Selidowe, Wolnowacha, Dopropillja und Marjinka würden aus 21 Reservebehältern jede Stunde versorgt.  

Laut dem Katastrophenschutz wurde beim Beschuss am 8. Juni eine Hochspannungsleitung im Rayon Jasynuwata in dem nicht kontrollierten Gebiet beschädigt. Damit wurde eine Pumpstation der Wasserleitung „Piwdennyi Donbass“ von der Stromversorgung getrennt. Die Wasserleitung transportiert Wasser für drei Wasserwerke in dem von der Ukraine kontrollierten Gebiet. Der Katastrophenschutz kann diese Rayons noch drei bis vier Tage notversorgen.  

Reparatur der Stromleitung ist dem Katastrophenschutz zufolge nur unter der Gewährleistung der Sicherheit für seine Mitarbeiter möglich.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-