Sechs schwerverletzte Soldaten in ein Krankenhaus in Dnipro eingeliefert

03.05.2017 11:23 196

Sechs schwerverletzte Soldaten sind in ein Krankenhaus in der Stadt Dnipro eingeliefert worden.

Das teilte Chefarzt des Metschynkow-Krankenhauses in Dnipro Serhij Ryschenko, dem TV-Sender „112 Ukraine“ mit.

„Die Feiertage waren schwer. Ins Krankenhaus haben wir sechs „schwere“ Soldaten mit Schusswunden und Splitterwunden aufgenommen, und behandeln wir sie auf der Intensivstation", sagte Ryschenko. Am Dienstag sei der letzte Verletzte mit einer schweren Schusswunde eingeliefert worden. Die Ärzte täten alles Mögliche, um sein Leben zu retten.

Nach Angaben des Chefarztes funktioniert das Krankenhaus im „Notfallmodus“, hat aber genug Ressourcen und Medikamente. „Es gibt genug Ressourcen, Medikamente und Blut… Wir haben alles für die Verletzten“, betonte Ryschenko. Die Soldaten hätten in diesen Tagen 10 Liter Fremdblut bekommen.

In den letzten 24 Stunden sind in der Ostukraine ein Soldat getötet und sieben verwundet worden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-