Zwei Terroristen durch Explosion von eigenen Landminen getötet

07.03.2017 11:22 139

Zwei Soldaten der russischen Besatzungstruppen sind im Donbass durch die Explosion von eigenen Landminen getötet worden.

Sechs weitere Kämpfer sind verwundet worden, teilte die Hauptverwaltung für Aufklärung im Verteidigungsministerium der Ukraine auf Facebook mit. Ein Schützenpanzer mit Soldaten des 6. Infanterieregiments (Kadiiwka) sei bei der Explosion im eigenen Minenfeld völlig zerstört worden.

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-