Finnland forciert Armee wegen der Aggression Russlands gegen die Ukraine

17.02.2017 12:37 405

Die finnische Regierung habe beschlossen, die Armeestärke von 230 000 auf 280 000 Soldaten wegen der zunehmenden militärischen Spannung in der baltischen Region und des Vorgehens der Russischen Föderation gegen die Ukraine zu erhöhen, geht aus dem am 16. Februar veröffentlichten Bericht der finnischen Regierung über die Verteidigungspolitik hervor, berichtet DW.

Laut dem Bericht hat sich Moskau bereit gezeigt, „die regulären Streitkräfte und ein breites Spektrum von anderen Instrumenten einzusetzen“, um seine Ziele zu erreichen.

Die Erhöhung der Armeestärke werde das Budget von Finnland, das nicht zu den Nato-Staaten gehört, mit zusätzlichen 55 Millionen Euro jährlich belasten.

Bis 2012 hatte die finnische Armee 350 000 Soldaten, aber dann wurde diese Zahl auf 230 000 reduziert.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-