SBU verbietet Steven Seagal Einreise in die Ukraine

06.05.2017 12:26 383

Ein Einreiseverbot in die Ukraine für 5 Jahre habe der Hollywood-Schauspieler Steven Seagal bekommen, der ein Freund von Präsident Wladimir Putin ist, teilte die Internetausgabe apostrophe.ua mit, nachdem sie die Antwort auf ihre Anfrage vom Sicherheitsdienst der Ukraine (SBU) erhalten hatte.

„Geleitet von Teil 1 des Artikels 13 des Gesetzes der Ukraine „Über die Rechtsstellung der Ausländer und Staatenlose“ und des Artikels 7 des Gesetzes der Ukraine „Über die Grundlagen der Nationalen Sicherheit der Ukraine“ hat der ukrainische Sicherheitsdienst beschlossen, die Einreise auf das Territorium der Ukraine für die angegebene Person für einen Zeitraum von 5 Jahren zu verbieten“, betonte man im SBU.

Bekanntlich trat der Schauspieler im Jahr 2014 auf der besetzten Krim auf den Flaggen der sogenannten „DNR“ (selbsterklärte „Volksrepublik Donezk – DNR“) auf. Im November 2016 erhielt Segal die russische Staatsbürgerschaft.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-