SBU: Kreml bereitet Provokationen in der Ukraine im Mai vor

19.04.2017 16:27 363

Russische Geheimdienste planen in den nächsten Wochen in den östlichen und südlichen Regionen der Ukraine künstliche Protestaktionen zur Schaffung eines negativen Images der Ukraine und zur Anstiftung der interethnischen Feindseligkeiten, erklärte auf einem Briefing in Kiew der Vertreter des Sicherheitsdienstes der Ukraine (SBU), Oleksandr Tkatschuk, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Nach unseren Informationen sind solche Protestaktionen in den Gebieten Charkiw, Cherson, Mykolajiw geplant, d.h., im Osten und Süden unseres Landes“, sagte Tkatschuk im Kommentar über den Versuch der russischen Geheimdienste, die Proteste gegen die „Unterdrückung der Bulgaren“ in Odessa zu imitieren.

Solche Provokationen sind Tkatschuk zufolge in den nächsten Wochen geplant: „Es gibt Informationen, dass einige von ihnen für die erste Maihälfte geplant“.

Im SBU hat man betont, es werden alle Anstrengungen unternommen, um die Abhaltung von solchen Aktionen zu verhindern. Der Sicherheitsdienst ruft auch die Bürgerinnen und Bürger auf, verantwortungsbewusst und wachsam zu sein und sich nicht in solche Provokationen verstricken zu lassen.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-